Aktuelles


Mo, 08. Juni 2020

Blickrichtung Samos

Anna Scheck kommt ursprünglich aus Bremen, sie studierte Medizin in Dresden, hat gerade im November 2019 ihr Studium abgeschlossen und ist nun seit Anfang Mai in Griechenland. Sie arbeitet zusammen mit ihrem Freund in einer privaten Klinik, die von einer französischen NGO getragen wird, auf Samos.
Die Klinik liegt zehn Minuten entfern von dem Flüchtlingscamp, das ursprünglich für 600 Geflüchtete eingerichtet wurde und nun, mit dem riesigen Zelt-Camp drumherum, rund 8.000 Menschen beherbergt. „Wir versorgen hier die Menschen sechs Tage die Woche ambulant“, erzählt die junge Ärztin. Sie und ihr Freund arbeiten ehrenamtlich. „Wir haben gehört, dass die Belegschaft, die hier vorher gearbeitet hat, wegen der Corona-Krise nach Hause geflogen ist, deshalb sind wir hier, um den personellen Notstand etwas zu mildern.“ Seit Anfang Mai sind die beiden hier. Ihre zweiwöchige Quarantäne haben sie hinter sich und können nun endlich arbeiten. In drei, spätestens fünf Wochen, geht es für sie zurück nach Deutschland.
In Kooperation mit dem Bremer Verein „Signal of Solidarity“ haben Anne Scheck und ihr Freund einen Instagram-Channel eingerichtet, der den Blick Richtung Samos lenken soll. Zu erreichen ist er über https://signalofsolidarity.de „auf Instagram folgen“.

Beitrag auf buten un binnen
https://www.butenunbinnen.de/videos/bremer-aerzte-samos-corona-100.html

Der Bremer Rat für Integration bei facebook