Aktuelles


Do, 30. Juli 2020

Rassismuskritische Lehre: Anti-Rassismus und Kolonialgeschichte in Bremen unterrichten

Unsere Kinder werden in einer rassistisch geprägten Gesellschaft sozialisiert. Sie erleiden als Betroffene Diskriminierungserfahrungen und werden über Rassismus, Kolonialismus und Migrationsgeschichte bildungspolitisch unzulänglich aufgeklärt. Diese frühe und falsche Sozialisierung führt zur Verfestigung und unreflektierter Reproduktion rassistischer Ressentiments. Die derzeitige Struktur des Bremer Lehrplans muss deshalb rassismuskritischer und anti-diskriminierender werden. Daraus folgt, relevante Inhalte wie die deutsche Kolonialgeschichte und deutsche Migrationsgeschichte mit einer größeren und differenzierteren Aufmerksamkeit in die Lehrpläne zu integrieren, Expert:innen, insbesondere *BIPoC, in den Diskurs an Bildungsinstituten mit einzubeziehen und gemeinsam für eine solidarischere Gesellschaft zu kämpfen. Rassismuskritisch zu denken ist ein Prozess, der pädagogisch begleitet werden sollte und somit eine stetige Aufgabe für Erziehende und Lehrende inner- und außerhalb von Bildungsinstitutionen darstellt. Hierfür müssen aber auch jene, die sich für eine diskriminierungsfreie, anti-rassistische und machtkritische Bildungspolitik stark machen, durch eigenes Lernen sensibilisiert werden, um Rassismus adäquater begegnen und aktiv entgegenwirken zu können.

Diese Petition schließt sich deshalb den bundesweiten Reformvorstellungen an und fordert:
• Differenzierte Lehre über deutsche Kolonialgeschichte
• Differenzierte Lehre über deutsche Migrationsgeschichte
• Aufklärung über systematischen und institutionellen Rassismus gegen *BIPoC
• Anti-Rassismus Trainings für Lehrpersonal und Schülerschaft
• Aufbrechen eurozentristischer Wissens- und Forschungsperspektiven
• Niedrigschwelliger Zugang zu Antidiskriminierungs- und Beschwerdestellen in der Schule
• Aktiver Einbezug von Quellen, die Stimmen von *BIPoC berücksichtigen

Maimuna Sallah hat diese Petition an Dr. Claudia Bogedan (Senatorin für Kinder und Bildung) gestartet. Der Bremer Rat für Integration unterstützt das Anliegen.

Zur Petition:
https://www.change.org/p/dr-claudia-bogedan-rassismuskritische-lehre-anti-rassismus-und-kolonialgeschichte-in-bremen-unterrichten

Der Bremer Rat für Integration bei facebook