Aktuelles


Do, 30. April 2020

Wer Hass sät

Die Geschäftsstelle von „Zuflucht – Ökumenische Ausländerarbeit e.V.“ zum Angriff auf die AWO Geschäftsstelle Bremen:

“Mit Bestürzung haben wir den Anschlag auf die Geschäftsstelle der AWO in Bremen in der letzten Nacht zur Kenntnis genommen und verurteilen diesen aufs Schärfste!

Seit Wochen trägt die Berichterstattung über die Landesaufnahmestelle in den Medien und sozialen Netzwerken dazu bei, auch die Mitarbeitenden der AWO zu diskreditieren. Die Auseinandersetzungen haben eine Form angenommen, die jede sachliche Ebene verlassen hat. Der Anschlag auf die Geschäftsstelle ist einmal mehr ein Beispiel dafür, wie viel Einfluss verbale Hetze auf kleingeistige Gemüter ausüben kann.

Wie sieht die nächste Form der Eskalationsstufe aus?

Heute Nacht sind “nur” Schäden am Gebäude entstanden. Das ist schon schlimm genug.

Wir fordern eine Rückkehr zur sachlichen Auseinandersetzung, die nicht über die Presse und die Medien läuft und eine Abkehr von Schuldzuweisungen an die Mitarbeitenden der AWO in der Last.”

Lars Ackermann
Zuflucht - Ökumenische Ausländerarbeit e.V.

Der Bremer Rat für Integration bei facebook