Aktuelles


Di, 15. Juni 2021

Zum Weltflüchtlingstag 2021

Ausstellung des Bremer Künstlers Tilman Rothermel

Konflikt und Verfolgung zwingen derzeit mehr als 80 Millionen Menschen auf der ganzen Welt zur Flucht. Der internationale Weltflüchtlingstag macht jedes Jahr am 20. Juni mit zahlreichen Aktionen auf das Schicksal von Geflüchteten auf der ganzen Welt aufmerksam. Der Bremer Künstler Tilman Rothermel beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Flucht und hat dem BRI einige seiner Bilder, die zum Nachdenken anregen, online zur Verfügung gestellt.

17 Das Ereignis
Das Ereignis (2017)


17 Hausboot
Hausboot (2017)


Flucht 2016
Flucht (2016)


In Erwartung Der
Gaeste
In Erwartung der Gäste


Migrantische
Gesellschaft 2015
Migrantische Gesellschaft (2015)


O T 2015
o.T. (2015)

Paar Auf Der Flucht
Paar auf der Flucht


Parteizentrale 2015
Parteizentrale (2015)


Zielgerade
Zielgerade


Zum Künstler Tilman Rothermel:
geb. 1946 in Stuttgart
1966 bis 1971 Studium an den Staatlichen Kunstakademien Stuttgart und München bei Prof. Gollwitzer, Prof. Schellenberger, Prof. Jochims und Prof. Dahmen.
1970 bis 1972 Leitung der „Kritischen Filmgruppe“ an der Kunstakademie München.
1973 bis 1974 DAAD Stipendium an der Filmakademie INSAS in Brüssel.
Seit 1977 wohnt in Bremen.
Seit 1977 neben der künstlerischen Tätigkeit im eigenen Atelier Kunsterzieher in Bremen.
1983 Vorstandsmitglied im BBK Bremen.
1985 Initiator des Bremer “Kunstfrühling”.
1989 mit Libuse Cerna Gründung der Firma ‘pro-tisk-Agentur für Kulturaustausch’ - Symposien, internationale Ausstellungen, internationaler Künstleraustausch.
1990 Preisträger des Bernhard-Kaufmann Preises, Worpswede.
2007 Gründung der GALERIE am schwarzen meer (besteht seit 1985 unter dem Namen ‚vhs-GALERIE‘) Schwerpunkt: Interkulturalität.
2010 einheitspreis2010 der Bundeszentrale für politische Bildung (für Tätigkeit im Rahmen von ‚pro-tisk‘)
2017 Friedens- und Kulturpreis der Villa Ichon, Bremen.
Seit 2019 Vorstandsmitglied im nwwk. (Neuer Worpsweder Kunstverein)

Seit 1982 über 80 Einzelausstellungen im In- und Ausland (Belgien, England, Niederlande, Spanien, Italien, Tschechische Republik, Kuba, Japan). Teilnahme an über 180 Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Werke in privaten und öffentlichen Sammlungen. Nationale und internationale Veröffentlichungen.

Der Bremer Rat für Integration bei facebook